Überspringen zum Inhalt

Menü

Gemeinsam gegen Sonderklagerechte für Konzerne – für Menschenrechte und Umweltschutz!

Nichtregierungsorganisationen und lokale Bündnisse aus zwölf deutschen Städten waren am 12. Oktober auf der Straße und beteiligten sich am dezentralen Aktionstag „Menschenrechte schützen – Konzernklagen stoppen!”. Mit kreativen Aktionen, Infoständen und Unterschriftensammlungen forderten sie, das Freihandelsabkommen der EU mit Kanada (CETA) nicht zu ratifizieren, keine neuen Abkommen mit Sonderklagerechten für Unternehmen (ISDS) abzuschließen und Konzerne …