Überspringen zum Inhalt

Menü

Aufruf zur Aktionswoche vom 11-19. Oktober 2019

Rechte für Menschen, Regeln für Konzerne – Stopp ISDS! Die Straffreiheit der Konzerne ist außer Kontrolle geraten. Durch katastrophale Freihandels- und Investitionsabkommen, Deregulierung und das Fehlen internationaler verbindlicher Regeln verursachen Großkonzerne weitreichenden sozialen, ökologischen und demokratiepolitischen Schaden. Weltweit kommen transnationale Unternehmen mit der Vertreibung von Menschen, der Verletzung von ArbeitnehmerInnenrechten, Umweltverschmutzung und der Verschärfung der …

Die junge Generation rebelliert gegen das Umweltchaos, aber zuerst müssen wir die Macht der Konzerne brechen

Eine Generation rebelliert. Auf der ganzen Welt protestieren junge Menschen gegen die Zerstörung ihrer Zukunft. Neue Bewegungen wie Extinction Rebellion und Fridays for Future (bekannt geworden durch Greta Thunberg) schließen sich den bestehenden Bewegungen an und kämpfen Seite an Seite für die Zukunft unserer Welt. Wenn Sie wie ich sind, werden Sie dieses Engagement und …

Registriere deine Aktion – Aktionsmonat gegen ISDS und Konzernunrecht

Hast du eine coole Veranstaltung geplant? Lass es uns wissen, damit Gleichgesinnte in Deiner Nähe mitmachen können! Ob Du und ein paar Freunde einen Stand aufbauen, um Unterschriften in Deiner Stadt zu sammeln, oder eine große kreative Protestaktion durchführen, um ISDS und Konzernunrecht zu beenden, lass es uns wissen! Sobald Du Deine Daten registriert hast, …

Deiner Mutter ISDS erklären? 5 Gründe, warum Du es tun solltest – und wie

“ISDS? Ist das nicht der Name der Internationalen Raumstation?” ISDS ist ein schreckliches System. Es erlaubt multinationalen Konzernen, unsere Regierungen zu schikanieren, indem sie ihnen drohen, sie zu verklagen, wenn sie es wagen, Richtlinien zu verabschieden, die sie nicht mögen. Es ist auch ein kompliziertes Thema. Selbst das Kürzel ISDS scheint darauf ausgelegt zu sein, …

Fünf Wege, um aktiv gegen ISDS & Unternehmensstraflosigkeit vorzugehen!

Du willst also WIRKLICH aktiv werden? Das Anklicken von Online-Petitionen ist wichtig, aber es wird nie ausreichen, um echte Veränderungen zu erreichen. Dazu müssen wir die Botschaft dorthin tragen, wo sie tatsächlich zählen wird – in die reale Welt. Jetzt, da die Europawahlen vom 23. bis 26. Mai stattfinden, brauchen wir Menschen wie Dich, um …

Under Pressure: Wie internationale Konzerne unsere Umweltregulierung fest im Griff haben

Umweltpolitik und Umweltaktivismus ist wieder hoch im Kurs. Die so genannten „Fridays for Future“ werden zwar kontrovers diskutiert, doch mit den Protesten weht ein Hauch von Aufbruchsstimmung durch die Gänge deutscher Politik. Doch egal, ob UN-Klimaverhandlungen, nationale Schutzpläne oder Demonstrationen in Städten, der Handlungsdruck ist omnipräsent und wird sowohl von Regierungen, internationalen Institutionen, Medien als …

Die Bevölkerung lehnt Sonderklagerechte für Konzerne ab. Warum versuchen unsere Regierungen also, diese Sonderrechte auszubauen?

Vom 1.-4. April fand in New York ein Treffen statt, das kein großes Medieninteresse weckte. Auf den ersten Blick ist das nicht überraschend: Eine Sitzung der Arbeitsgruppe III der UN-Kommission für internationales Handelsrecht (UNCITRAL) klingt kaum nach funkelnden Schlagzeilen. Doch in den Lobbys des UN-Hauptquartiers arbeiten EU-VerhandlungsführerInnen tatsächlich direkt gegen die Interessen der europäischen BürgerInnen. …

Unsere Kampagne – Fünf Dinge, die Du wissen solltest

Möchtest du einen Überblick darüber erhalten, worum es bei der Kampagne „Menschenrechte schützen-Konzernklagen stoppen!“ geht? Dann bist du hier genau richtig! In unserem Leitfaden erfährst du, wofür wir kämpfen und warum. 1.      Was sind unsere Forderungen? Multinationale Konzerne haben zu viel Macht. Sie sind teilweise reicher und mächtiger als Staaten. Sie hinterziehen Steuern und nutzen …

Erinnern wir uns am Weltwassertag an die wahre Ursache der Wasserknappheit – die Macht der Konzerne

Mehr als 2 Milliarden Menschen weltweit haben keinen Zugang zu sauberem Wasser. Das ist eine Tragödie, die allerdings nicht etwa auf ein technisches Problem, sondern vielmehr auf eine politisches zurückzuführen ist. Und die Macht der Konzerne ist ein großer Teil dieses Problems. Schauen wir uns dies einmal exemplarisch für das Thema Klimawandel an. Die UN …